Faszination Baumkronenpfad im Ivenacker Tierpark - Waldgebiet des Jahres 2020

18.01.2020

Als erstes Nationales Naturmonument sind die (1000-jährigen) Ivenacker Eichen eine kultur- und naturhistorische Besonderheit, die ihresgleichen sucht. Sie gehören zu den ältesten Bäumen Deutschlands und besitzen eine besondere Symbolkraft. Die mächtigste der alten Eichen gilt mit 140 Kubikmetern als volumenreichste Eiche in Europa.

 

Kultur und Natur - Ein Paradies aus Menschenhand.

Wer jemals das verwunschene Gelände des Ivenacker Tiergartens in der Mecklenburgischen Schweiz besucht hat, weiß um den Zauber dieses ehemaligen Hude-(Hüte-)Waldes - ein Wald, der hier über Jahrhunderte bis heute erhalten wird. Ein besonderer Wald mit einer ungeahnten Artenvielfalt und uralten Eichenriesen entführt seine Besucher weit in die Vergangenheit zurück. Natur, Kulturgeschichte und Architektur verschmelzen an diesem magischen Ort zu einem Gesamtkunstwerk. Inspiration genug für ein faszinierendes Projekt wie den Baumkronenpfad im Ivenacker Tiergarten.

 

Ein unvergessliches Erlebnis.

Auf mehreren Erlebnisparcours durch die Baumkronen über Plattformen, filigrane Stege oder über eine abenteuerliche 50 Meter lange Hängebrücke lockt ein interessantes und anspruchsvolles Lehr- und Informationsangebot. Über dem Waldboden genießt man die fantastische Welt der Baumkronen. Man erhält einen unvergesslichen Einblick in die Flora und Fauna des Waldes und erlebt den Wald aus einer einzigartiger Perspektive auf dem neuen barrierefreien Baumkronenpfad!

 

Die Konstruktion.

Der Baumkronenpfad besteht aus einer insgesamt 620 Meter langen Stahlkonstruktion mit 9 Stützpylonen und einem Erlebnisturm mit großer Aussichtsplattform und Aufzug. Eine gewundene Wendelrampe schlängelt sich mit max. 6% Steigung durch den Wald nach oben und führt ganz allmählich in die Welt der Baumkronen in bis zu 21 Metern Höhe. Am Abschluss des Baumkronenpfades besteigen die Besucher den 40 Meter hohen Erlebnisturm, der durch einen atemberaubenden Ausblick den Aufstieg belohnt. Der gesamte Pfad ist sowohl für die Benutzung mit Kinderwagen als auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Im 2. Bauabschnitt wurde 2018 eine freigespannte Seilbrücke errichtet, die in ihrer Konstruktion die längste dieser Art in Deutschland sein wird!

 

Erlebnis Ivenacker Tiergarten

  • 1000-jährige Eichen mit Baumkronenpfad
  • tägliche Damm- und Mufflonwildfütterung
  • Naturerlebnispfad mit Saugatter
  • Reise durch die Lebenszeit der Eichen im Barockpavillon
  • Streuobstwiese
  • Tiergartencafé und Wildhofladen

 

Ivenacker Eichen sind Waldgebiet des Jahres 2020

Sie waren 2016 das erste Nationale Naturmonument in Deutschland, seit 2017 gibt es den Baumkronenpfad und nun sind die Ivenacker Eichen bei Stavenhagen an der Gartenroute Mecklenburg-Vorpommern vom Bund Deutscher Forstleute (BDF) zum Waldgebiet des Jahres gekürt worden. Mit nur 164 Hektar Fläche handelt es sich bei den Ivenacker Eichen zwar um ein vergleichsweise kleines Waldgebiet unter den bisher Ausgezeichneten, die sich allesamt über mehrere Tausend Hektar erstrecken. Die in den Ivenacker Eichen stehenden Eichen sind dafür aber wahre Riesen in puncto Stärke und Alter. Die mächtigste der alten Eichen gilt mit rund 140 Kubikmetern als volumenreichste Eiche in ganz Europa.

 

Schweine und Damwild zwischen den Bäumen

Dieses Prinzip wird auch heute noch in dem Waldgebiet angewandt - und es war ein Grund für die Auszeichnung zum Waldgebiet des Jahres. Zwischen den Eichen laufen Schweine und auch Damwild in einem Gatter umher. Bei den Schweinen handelt es sich um die Rasse Turopolje, die ursprünglich aus Kroatien stammt. "Diese Schweine gehören einfach zum Bild des Hudewaldes dazu", sagt Hecker. Durch den Verbiss von Jungpflanzen konnten sich einzelne Eichen und auch Buchen in den Waldweidegebieten besonders gut entwickeln. Diese alte Kulturlandschaftsform des Hudewaldes ist in Deutschland kaum noch vorhanden.

 

Die Auszeichnung zum Waldgebiet des Jahres erfolgt offiziell am 7. Mai in Ivenack. Der Tiergarten ist ganzjährig für Besucher geöffnet, der Baumkronenpfad von März bis Oktober. Jedes Jahr kommen rund 120.000 Besucher in die Ivenacker Eichen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Faszination Baumkronenpfad im Ivenacker Tierpark - Waldgebiet des Jahres 2020